Unsere Geschichte

DIE JORDANS BRÜDER

Holme Mills, die Heimat der Jordans Cerealien, ist bereits seit 1855 im Besitz der Familie Jordans. Doch erst eine zufällige Begegnung auf einem amerikanischen Festival in der 1970ern erweckte die Mühle zu wahrem Leben.

1855

WIE ALLES BEGANN…

Holme Mills liegt in einer ländlichen Gegend Englands, am Ufer des Flusses Ivel in Bedfordshire. Die Mühle findet bereits 1086 erstmals urkundliche Erwähnung, wurde zu Beginn des 19. Jhs. von der Familie Jordans erst gemietet und 1855 schließlich erworben. 1894 wurde der Ort von einem großen Feuer heimgesucht, doch glücklicherweise gelang es der Familie, die Mühle wieder instand zu setzen. Zeitgleich wurde ein effizienteres Walzensystem installiert, wodurch sowohl Ertrag als auch Qualität gesteigert werden konnten.

WIE ALLES BEGANN…
DIE HERAUSFORDERUNGEN DES 20. JHS.
1900

DIE HERAUSFORDERUNGEN DES 20. JHS.

Die Mühle überlebte zwar das Feuer, doch stellten sowohl die Weltwirtschaftskrise als auch die beiden Weltkriege große Herausforderungen dar. Die Produktion veränderte sich und Mühlen kamen aus der Mode, da die Industrie billigere und effizientere Massenproduktion aus Fabriken bevorzugte. Die Mühle stand bereits vor der Schließung, als ein Geistesblitz von William 'John' Jordan ihr abermals das Leben rettete - die Umstellung von reiner Mehl- auf Tierfutterproduktion. Doch auch dies erwies sich nur als Übergangslösung und in den 1960ern stand die Mühle erneut vor dem Aus. Zu dieser Zeit waren die beiden Söhne Johns, Bill und David, alt genug, um in das Familienunternehmen einzusteigen und als Getreidemüller ausgebildet zu werden.

1969

DER WEG ZUR ERKENNTNIS

Obwohl er gelernter Müller war, hatte Bill ursprünglich andere Ziele (schließlich waren es die 60er!). Als Schlagzeuger einer Rock- und Bluesband bereiste er vier Jahre lang die Welt. Während er durch Amerika trampte, kam er erstmals mit der gerade aufkommenden Naturkostbewegung in Berührung, die ihn von Anfang an faszinierte. Bills Müller-Instinkte wurden wieder zum Leben erweckt, als er 1969 knusprige Frühstückscerealien in einem Reformhaus entdeckte - sie waren aus mit Honig gerösteten Haferflocken und anderen naürlichen Zutaten hergestellt.

DER WEG ZUR ERKENNTNIS
DAS ERSTE KNUSPERMÜSLI IM VEREINIGTEN KÖNIGREICH
1975

DAS ERSTE KNUSPERMÜSLI IM VEREINIGTEN KÖNIGREICH

Bill war davon überzeugt, dass diese Idee auch zu Hause gut ankommen würde - wer kann schon köstlichen Vollkorn-Cerealien widerstehen, die all die wertvollen Nähstoffe beinhalten, die von anderen Produzenten eliminiert werden? Bill brachte seinem Bruder David Knuspermüsli mit, woraufhin die beiden beschlossen, Großbritannien von dem natürlichen und gesunden Vollkorn-Knuspermüsli zu überzeugen. Um das Getreide zu rösten, kauften sie den gebrauchten Ofen einer alten Bäckerei und funktionierten diesen um. 1972 schufen die Brüder ihr erstes Knuspermüsli namens "The Original Crunchy G" und stellten dieses unermüdlich auf zahlreichen Messen einem schnell wachsenden Publikum vor, bis es schließlich in das Sortiment von Reformhäusern und innovativen Supermärkten aufgenommen wurde.

NOW

JORDANS HEUTE

Der Rest ist Geschichte, wie das Sprichwort sagt! Seit diesen frühen Tagen eilt Bills und Davids ursprüngliche Idee von Erfolg zu Erfolg. Heute produziert das Unternehmen über 30 verschiedene, köstliche Cerealien für Menschen in über 30 Ländern! Trotz des großen Erfolgs auf der ganzen Welt, blieb Holme Mills sowohl das Herzstück der Familie Jordan als auch der Marke Jordans. Tatsächlich betreibt Bills und Davids Mutter Pamela den Shop in der altehrwürdigen Mühle noch heute.

JORDANS HEUTE