DER NATUR ZULIEBE

Gentechnik, farb-und konservierungsstoffe, kunstliche aromen

Unser Beitrag zu einer gesunden Umwelt

Eine gesunde Umwelt ist das Herzstück unserer Werte: Auf diesem Gebiet leistet Jordans von jeher Pionierarbeit; die Gründungsidee von Bill und David spiegelt sich eindrucksvoll und konsequent in allen Unternehmensbereichen wider. Unser Ziel ist ambitioniert, doch es ist Grundlage all unseres Handels: Wir möchten einen Beitrag zu einer gesunden Umwelt leisten, indem wir ihr mehr zurückgeben, als wir von ihr nehmen.


Nachhaltige Landwirtschaft ist von höchster Priorität

Seit 1985 verschreibt sich Jordans dem ökologischen Konzept der aktiven, nachhaltigen Landwirtschaft in direkter Partnerschaft mit 37 Farmern. Wir kennen all diese Landwirte sehr gut, einige von ihnen bereits seit Jahrzehnten. Von der Auswahl der Saat bis hin zur Ernte begleiten wir sie auf der Basis von vereinbarten Standards durch alle Bereiche des Agrarkreislaufs . Jeder dieser Partnerlandwirte stellt mehr als 10% (im Durchschnitt sind es 15%!) seines Landes für die freie Entwicklung der wilden Fauna und Flora zur Verfügung, wobei Bienen und andere bestäubende Insekten, die für das Ökosystem von wesentlicher Bedeutung sind, besonders berücksichtigt werden. Insgesamt widmen wir der Biodiversität eine Gesamtfläche von 4.600 Hektar, was 1.200 Fußballfeldern entspricht. Dies ist eine sehr bedeutende Investition, auf die wir besonders stolz sind! Darüber hinaus sind unsere Landwirtschaftspartner alle LEAF-zertifiziert. "Linking Environment And Farming" ist eine Verordnung zur ökologisch verantwortungsvollen Landwirtschaft, basierend auf dem begrenzten Einsatz von Agrochemikalien, dem Recycling von landwirtschaftlichen Abfällen, der Umsetzung von schonenden Düngungsplänen sowie dem verantwortungsvollen Umgang mit Wasserressourcen. Zu guter letzt arbeiten wir mit NGOs (Nichtregierungsorganisationen), die unsere Vision teilen. Daher unterstützen wir aktiv die Naturschutorganisationen 'The Wildlife Trust' sowie 'The Pince's Countryside Found' bei der Förderung nachhaltiger Landwirtschaft und der Entwicklung ländlicher Gebiete.


Respektvoll und sorgsam

Unser Engagement erstreckt sich über den Getreideanbau hinaus auf den gesamten Produktionsprozess. Als Teil unserer andauernden Bestrebungen, die Treibhausgasemissionen unserer Produktionsstandorte und der Logistikinfrastruktur zu reduzieren und den Abfall- und Wasserverbrauch zu senken, wollen wir bis 2021 die Auswirkungen auf unsere Umwelt deutlich reduzieren. Wir planen konkret, die betrieblichen Treibhausgasemissionen um mindestens 10%, den Wasserverbrauch am Standort um mindestens 20% sowie die Menge der betrieblichen Abfälle um mindestens 10% jeweils gegenüber 2011 zu vermindern.